Willkommen bei JAWA, dem Bau- und Wohnprojekt in der "Wasserstadt" Hannover-Limmer

Zu uns:

Wir sind eine Gruppe von Menschen unterschiedlichen Alters (zwischen ca. 25 und 78 Jahren , also Jung und Alt am Wasser = JAWA ), die dabei ist, sich in einer Wohnanlage ein neues, urbanes, gemeinschaftlich organisiertes und selbstbestimmtes Wohn- und Lebensumfeld zu schaffen. Wir alle, ob zukünftige EigentümerInnen oder MieterInnen, streben nach einer behaglichen Stadtwohnung mit vielfältigen Zugangsmöglichkeiten zu kulturellen und sozialen Aktivitäten und zu ausgedehntem städtischen Grün.

Zum Ort:

Auf dem mittlerweile weitestgehend sanierten ca. 23 ha großen Gelände der ehemaligen Continental AG haben wir eine Fläche für unsere Ideen gefunden. Nach der notwendigen Sanierung und dem Kauf der Fläche, erfüllt der Platz im Dreieck zwischen Leine-Abstiegskanal und Stichkanal zum Lindener Hafen in Sichtweite des alten Dorfkerns von Limmer um die Nikolaikirche die Kriterien Stadt- und Landschaftsnähe, aber auch von sozialer und kultureller Vernetzung auf hervorragende Weise.

Zur Zeit:

Wir haben unsere Ideen und Vorstellungen von gemeinschaftlichem und doch auch individuellem Wohnen bereits weitgehend konkretiert und bereiten den Planungswettbewerb vor. Geplanter Fertigstellungstermin ist Dezember 2018. Es ist aber noch Zeit, bei uns einzusteigen und mit uns weiterzuplanen. Dazu laden wir alle ein, die ähnliche Ideen und Vorstellungen haben wie wir. Grundlage unserer bisherigen Planungen und Kalkulationen ist der Entwurf des Architekten Gerd Runge aus Hannover.


Kontakt:

Interessenten am JAWA-Vorhaben erhalten weitere Informationen von

Walter Zuber,

E-Mail: walter.f.zuber@jawa-limmer.de